5 Fragen - 5 Antworten mit:
_____________________________________________

  1. Welche strategischen Herausforderungen zur Implementierung einer AI gestützten IT kommen auf die IT-Abteilungen bis 2025 zu?
    Die wichtigste Herausforderung ist es erst einmal zu verstehen, was eine AI realistisch heute und in den nächsten Jahren leisten kann. Diese Erkenntnis sollte nicht nur in der IT erfolgen, sondern ebenso in den Fachbereichen. Außerdem ist es wichtig AI als Unterstützung anzusehen und nicht Angst vor ihr zu haben. Weitere Themen wie Datenschutz oder rechtliche Fragen bei möglichen Fehlern durch die AI sind auch sehr wichtig, sollten aber nicht dazu führen, dass Unternehmen sich nicht an AI „ran trauen“.
  2. Wie sieht das entsprechende Know-how zur Umsetzung einer intelligenten IT in der Organisation aus und welche Ebenen sollten IT-Strategen aufbauen?
    Grundlage aller AI Einsatzmöglichkeiten sind stets Daten. Das bedeutet, dass man Mitarbeiter benötigt, die sich mit den Facetten des klassischen Datenmanagements auskennen. Ein spezieller Fokus sollte hier jedoch auf Data Analysts/Data Scientists gelegt werden, die zusammen mit dem Business mögliche Einsatzfelder für die AI im Unternehmen erarbeiten. Ganz wichtig ist hierbei eine Kultur des „freien Denkens“ zu schaffen, in der auch einmal neue Pfade bestritten werden.
  3. Welche Kompetenzen müssen IT-Profis weiterentwickeln?
    Bei AI ist das Verständnis für Daten extrem wichtig. Gleichzeitig sollten die IT-Mitarbeiter noch besser das Business verstehen, um die Relevanz von Daten und wie diese sinnvoll genutzt werden können, noch besser einschätzen zu können.
  4. Wo planen Sie Investitionen?
    In den nächsten Jahren wird der Einsatz von AI immer relevanter für die Wettbewerbsfähigkeit. Bereits heute gibt es viele Bereiche, in denen AI schon unterstützen kann, z.B. bei der Analyse von Bilanzen, Bearbeitung von Kundenanfragen (z.B. über Chatbots), Vorhersage von Wartungsbedarfen bei Maschinen und Fahrzeugen, etc.
  5. Welche strategischen Schritte sind nötig um für die “intelligente Zukunft” und ein AI gestütztes Business bereit zu sein?
    Idealerweise sollte man, um das Thema richtig anzugehen, eine AI-First-Strategie verankern. Das bedeutet, dass stets geprüft werden sollte, ob eine Anforderung nicht noch AI-gestützter umgesetzt werden kann. Gleichzeitig bedarf es eines großen „Daten-Hungers“ mit dem Ziel, möglichst viele Daten zu erheben, die ggf. in Zukunft für AI gestütztes Business genutzt werden können.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!